Während es nichts "Unordentliches" oder "Unreines" daran gibt, hat es den Spitznamen wegen der grafischen Natur des Dialogs verdient, der typischerweise mit schmutzigen Reden verbunden ist. Für viele ist es ein effektiver Weg, um das was man im Bett will auszudrücken & auszuprobieren. Laut einer neuen Studie im Journal der Sozial- und persönlichen Verhältnisse genießen außerdem Leute, die Zeichen der sexuellen Kommunikation in Form von Dirty Talk. Machen Sie es sich bequem und lassen Sie ihre versauten Gedanken freien Lauf! Dirty Talk ist nicht nur leichtfertiger Spaß, es kann auch Ihr Sexualleben verbessern.

Jessica Drake, ein Pornostar und Gründerin des "Guide to Wicked Sex", sagt, dass es sogar als Teil des Einwilligungsprozesses funktionieren kann. Wenn Sie vorher auf eine sexy Art und Weise nach z.B. Stellungen fragen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Partner Ihnen grünes Licht gibt, diese zu tun.

Ein Beispiel:

"Hey, Baby, gefällt es dir, wenn ich dich dort berühre?"

"Ooh, ja!"

(Dies ist noch ein sehr harmloses Beispiel)

Wie wendet man Dirty Talk an?

Dirty Talk ist nicht jedermanns Sache. In der Tat kann es sehr unangenehm sein, wenn Sie sich nicht wohl fühlen, um potenziell krasse Worte für Körperteile zu erwähnen oder ehrlich darüber sind, was Sie im Bett wollen. Aber es ist eine Fähigkeit, die man erlernen kann laut Tina Horn, eine Expertin für Dirty Talk, die Workshops zu diesem Thema leitet. Außerdem ist Sie die Autorin von Sexting: The Grownup's Little Book of Sex Tips for Getting Dirty Digital.

Horn bemerkt, dass die erste Frage, die man ihr bei Dirty-Talk-Workshops stellt, folgende ist: "Wie mache ich Dirty Talk, ohne dumm zu klingen?" Ihr zufolge ist dies das Beste, um das Dirty Talk zu beginnen: "Ich will dich" oder "Ich liebe es, wenn du....". Partner möchten wissen, dass sie und ihre Bemühungen geschätzt werden. Sie stellt auch eine Liste von Wörtern zur Verfügung, um sich im Bett zurechtzufinden: "Komm", "Ficken", "Hart", "Nass", "Ja", "Nein", "Jetzt", "Langsamer" und "Schneller", "Schwanz", "Klitoris", "Mund", "Arsch". Stellen Sie aus diesem "Vokabular" Phrasen zusammen und sehen Sie, welche sexy Kombinationen Sie sich ausdenken können.

Eine andere Strategie, die vom Sexberater Dan Savage populär gemacht wurde ist es, deinem Partner zu beschreiben, was du mit ihnen machen wirst. Zum Beispiel: "Baby, ich werde auf dich klettern und dich so hart reiten".

Variationen von Dirty Talk:

Viel Kommunikation findet heutzutage praktisch über SMS, Telefonate und Social Media statt. Die Dirty-Talk-Richtlinien, die Sie verwenden würden, gelten im Allgemeinen auch für Sexting, welches die Praxis des Sendens von sexy Nachrichten oder Bildern an jemanden über Ihr Telefon ist. Heisse Frauen verführen dich beim Dirty Talk über Telefonsex Portale. Hierbei kann man sich für preisgünstige Kosten mithilfe von Dirty Talk, aufgeilen lassen. Die Telefonsex Akteure sind Experten und wissen ganz genau, was Sie geil macht und richten sich ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Zum Schluss verdeutlicht Horn Ihre Ansätze mit der wichtigsten These: "Sagen Sie genau das, was Sie meinen und seien Sie nicht vage. Sicher, ist ein "Ich vermisse dich" Text sehr nett, aber wenn Sie Lust haben Ihre Hände auf den Arsch Ihres Partners zu klatschen, dann sagen Sie das!"